7. MAI 2018, 20:00 UHR

VERGANGENES LEBEN (Frankreich, Deutschland, 2016)

Originalfassung auf Hebräisch mit deutschen Untertiteln

Regie: Avi Nesher

Buch: Avi Nesher basierend auf „Can Heaven Be Void?“ von Baruch Milch

Kamera: Michel Abramowicz

Darsteller: Nelly Tagar, Joy Rieger, Doron Tavory

 

Sephi Milch, eine talentierte junge Frau, strebt danach eine Karriere als Komponistin zu verfolgen. Doch im Jahr 1977 ist das in der männerdominierten Klassik-Szene alles andere als leicht. Trotzdem ist sie entschlossen, den Lauf der Geschichte zu verändern und in der Welt der klassischen Musik erfolgreich zu sein. Ihr Kampf mit der Last der Geschichte beschränkt sich nicht nur auf ihr künstlerisches Leben. Als Tochter von Holocaust-Überlebenden muss sie sich auch mit einer plötzlichen Offenbarung aus der Vergangenheit auseinandersetzen, die ihre Familie auseinanderzureißen droht. In einer ähnlichen Situation befindet sich Sephis Schwester Nana, eine ehrgeizige Skandal-Journalistin. 
Gemeinsam begeben sich Sephi und Nana auf die Suche nach der Wahrheit, was sie durch Europa führt. Dabei verweben sich ihre Schicksale stärker mit aktuellen politischen Geschehnissen als sie es für möglich gehalten hätten.