SAMSTAG, 9. Mai 2020, 20.00 UHR 

Murer – Anatomie eines Prozesses (Österreich, 2018)

Drama

110 Min. mit Karl Fischer, Alexander E. Fennon, Melita Jurisic

Regie: Christian Frosch

Drehbuch: Christian Frosch

Franz Murer war ein ganz normaler Österreicher seiner Zeit. Nach dem Krieg wurde er in der Sowjetunion zu 25 Jahren Lagerhaft verurteilt, kam jedoch schon nach sieben Jahren frei und lebte einige Jahre unbehelligt in Österreich.

Erst 1963 wurde auf Initiative von Simon Wiesenthal auch in seiner Heimat ein Verfahren gegen Murer angestrengt, dass am 19. Juni 1963 erstaunlicherweise mit einem Freispruch endete.

Um den Prozess von 1963 geht es in Christian Froschs „Murer - Anatomie eines Prozesses“ vordergründig, denn auch wenn Frosch in Manier eines Doku-Dramas, basierend auf den Prozess-Unterlagen, die Geschehnisse penibel und filmisch spröde nachstellt, geht es doch um wesentlich mehr als die bloßen Fakten.

Gewinner von: German Screen Actors Awards 2019, Austrian Film Award, AT 2019, Cinepolitica International Film Festival 2019, Diagonale, Austria 2018

Die reservierten Karten können an der Abendkasse abgeholt werden. Die Bezahlung ist nur bar möglich. Preis: € 10,-

Veranstaltet durch