10. MAI 2018, 17:30 UHR

DAS HOHELIED (Ukraine, 2015)

Originalfassung auf Russisch mit deutschen Untertiteln

Regie: Eva Neymann

Kamera: Oleg Loginov

Buch: Eva Neymann Basierend auf den Werken von Scholem Alejchem

Darsteller: Karen Badalov, Vitalina Bibliv, Mikhail Bogdasarov

 

1905. Ein jüdisches Schtetl. Ein Junge namens Schimek  und ein Mädchen namens Buzya verliebten sich als Kinder ineinander. Da Schimek nicht in die Fußstapfen seines Vaters treten wollte, verließ er als junger Mann das Haus seiner Eltern und ging seinen eigenen Weg. Dabei schien er Buzya vergessen zu haben. Viele Jahre später erfährt Schimek nun, dass Buzya mit jemand anderem verheiratet werden soll, und kehrt deshalb in seine Heimatstadt zurück. Dort scheint sich nichts verändert zu haben. Buzya hat sich bis auf die Tatsache, dass sie nun Erwachsen und sehr schön geworden ist, nicht verändert. 
Schimek erinnert sich an die einfache unverhüllte kindliche Liebe zu Buzya und erkennt  nun, dass er sie von ganzem Herzen liebt. Auch ihre Augen verraten, dass die Liebe zu Schimek auch nach all den Jahren nicht verloren gegangen ist. Schimek versucht sein Glück Buzya zurückzugewinnen.